Dienstag, 23. August 2011

Wannsee - halb noch Berlin und halb schon Potsdam

Los gings zwischen dem Großen Wannsee und der Bahntrasse nach Potsdam - sie ist übrigens Preußens erste Eisenbahnstrecke (siehe Schnappschuß). Besonders im Tillmannsweg und Am Sandwerder stehen mondäne Villen - leider stören die oft spröden Neubauten.
Dann westlich davon ein ähnliches Bild. Viele, sehr viele reiche Anwesen...

Schön und ein wenig geheimnisumwittert das Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn.
Danach gings weiter zum Jagdschloß Glienicke, welches nach dem Großbrand vor einiger Zeit nun wieder komplettiert wird.
Dann folgten Steinstücken, Albrechts Teerofen u.a. mit 3 Gaststätten, die alle nicht mehr in Betrieb sind (eine davon steht am ehemaligen "Checkpoint Bravo" - leider sehr verwahrlost und durch Vandalismus gekennzeichnet - warum nicht dort eine kleine Gedenkstätte?) und Stölpchensee.
Zurück mit Umweg über Grimnitzsee (schon Potsdam) noch schnell Villen und stolze Anwesen zwischen Königstr. und dem Kleinen Wannsee fotografiert.

Eine Überraschung kam zum Schluß, wenn man in die unscheinbare Bismarckstr. nahe Bahnhof Wannsee (immer wieder ein schöner Anblick) einbiegt - ...unglaublich mondäne Anwesen, oft kann man nur einen kleinen Blick erhaschen und erahnen, was es hinter gepflegten Hecken an wunderschönen Häusern gibt. Es lohnt hier einen Spaziergang zu machen.

So kommt man hin: von Friedrichstr. mit S 7 bis Wannsee in ca. 28 Minuten.

Am Sandwerder

Tillmannsweg

Tillmannsweg

Tillamannsweg

Villa Hertz - Am großen Wannsee

Bergstr. Ecke Hermannstr.

Hugo-Vogel-Str.

Hugo-Vogel-Str.

Gasthaus an der Hubertusbrücke

Teltower- Ecke Steinstr.

alte Autobahnbrücke über den Teltowkanal

Brücke über die Machnower Str.

Hohenzollern- Ecke Alsenstr.

Wannseeforum Hohenzollernstr.

Hohenzollernstr. zwischen Petzower- und Alsenstr.

Petzower Str. zwischen Heidestr. und Grassoweg

wie vor

Wernerstr.

Bismarckstr.

Bismarcksr.

Bismarckstr.

Fotos vom 23.08.2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen