Donnerstag, 31. Mai 2012

Wedding Problembezirk? Mitnichten!

Wedding ist recht unbekannt. Warum eigentlich? Hier ist es sehr ähnlich wie im Prenzlauer Berg, Friedrichhain, Kreuzberg oder Neukölln. Und doch ist er bisher kein Szenebezirk von Berlin geworden.
Schöne Ecken sind der Schillerhof, die Häuser in der Bristolstr., das Wohnkarree Lütticher Str./Ostender Str./Afrikanische Str. und die Bebauung in der Sansibar Str..

Auffällig und markant der Industriekomplex an der Oudenarder Str./Groninger Str., die Siedlung um den Nachtigallplatz und der ehemalige Straßenbahnhof - jetzt Bushof - Müllerstr. mit seiner schönen Umbauung.

Im Wedding gibt es prachtvolle Kirchen, das imposante Robert-Koch-Institut, das altberliner Viertel um die Bucher- und Fehmarner Str. - gleich mit Blick auf die Spree vom Nordufer aus - und ein altes Krematorium.

Zu nennen sind noch große teils alte Krankenhauskomplexe, wie das Jüdische Krankenhaus, der Volkspark Rehberge und der Plötzensee - sogar mit Badestelle.

Und beeindruckend das historische Gebäude - jetzt Teil der TU - in der Limburger Str..

So kommt man hin: von Friedrichstr. mit U 6 Richtung Alt-Tegel bis Wedding in ca. 8 Minuten.

Speicher Sellerstr.

schöne Altbauten Sprengelstr.

Häuserzeile Fehmarner Str. vor Nordufer

alter Straßenbahnhof Müllerstr., jetzt Bushof

Togostr., Nähe Nachtigallplatz

Liverpooler Str./Müllerstr.

Afrikanische Str./Otawistr.

Lüderitzstr./Sansibarstr.

Müllerstr./Barfusstr.

Glasower Str./Dubliner Str.

Weltkulturerbe - hier Häuser Bristolstr.

Müllerstr.

Prinz-Eugen-Str./Adolfstr.

Maxstr. ggü. Antonstr.

Leopoldplatz

ein Relikt aus der Vorzeit des Mietskasernenbaus: Hochstädter Str./Liebenwalder Str.  

Utrechter Str./Turiner Str. - ein schöner Neubau

Hof Malplaquetstr.

Industriekomplex Liebenwalder Str./Groninger Str.

prächiges Haus Malplaquetstr./Groninger Str.

Berliner Häuser in der Oudenarder Str.

Groninger Str./Oudenarder Str.

Stift Reinickendorfer Str.

der Schillerhof

Togostr. vor Seestr.

Genter Str./Ostender Str.

Wohnhof Ostender Str.

das schwarze Haus Genter Str.

Triftstr./Wildenowstr.

Haus mit aufgemalten Fenstern Wildenowstr./Burgsdorfstr.

Sparrstr.

Fotos vom 05.06.2012

Dienstag, 29. Mai 2012

Im östlichen Friedrichshain

Östlich der Petersburger- und Warschauer Str. befindet sich der Teil des ehemaligen Stadtbezirks Friedrichshain, der auch heute noch ein fast geschlossenes Bild Berliner Architektur der Vorkriegszeit zeigt.
Besondere Highlights sind neben den beiden o.g. Straßen auch die Frankfurter Allee, das Osthafengelände, die Weißbachsiedlung, der Helenenhof und das sich verändernde Stralau.
Bildhübsch anzusehen sind die Industriebauten zwischen Stadtbahn und Stralauer Allee - das ehemalige Osram-Gelände. Zu DDR-Zeiten wurde daraus dann NARVA...

Eine großartige Leistung war die beispielhafte Wiedererrichtung der umfangreichen Bauten der Berliner U-Bahn am Warschauer Platz, die während der Teilung meiner Stadt verwarlost oder völlig umfunktioniert waren.

So kommt man hin: von Friedrichstr. mit der Stadtbahn bis Warschauer Str. in ca. 10 Minuten.

Weißbachstr.

Bänschstr.

Kreutzigerstr.

Scharnweberstr. zwischen Finow- + Jungstr.

Fabrikgebäude Neue Bahnhofstr. - prächtig

Grünberger Str.

Boxhagener Str.

die Siedlung Knorrpromenade

Glasbläserallee mit Lofts im alten Industriebau

Schule Alt-Stralau

Herschelplatz

Helenenhof von der Holteistr. aus betrachtet

Rudolfplatz


Industriebauten an der Rotherstr.

Blick zum U-Bahnhof Warschauer Str.(früher Warschauer Brücke)

ehem. Osram/Narva am Warschauer Platz

Corinthstr.

Frankfurter Allee

Frankfurter Allee - eines der letzten schönen Wohnhäuser aus der Vorkriegszeit

Fotos vom 29.05.2012