Dienstag, 1. Mai 2012

Lichtenberg zwischen Dorfkirche und Stasi

Wenn man Lichtenberg hört, denkt man sicherlich zuerst an das große Stasigelände, was heute noch vorhanden ist. Aber es gibt auch den bildhübschen Stadtpark, die niedliche Dorfkirche, das immer wieder fotografierte Rathaus und gepflegte Wohnstraßen.

Plattenbauten findet man südlich der Frankfurter Allee und Industriegelände gibt es auch zur Genüge - besonders in der Siegfriedstr./Josef-Orlopp-Str./Herzbergstr.

Sehr schön der Gebäudekomplex der Konsumgenossenschaft in der J.-Orlopp-Str., das prächtig rekonstruierte Wasserwerk in der Landsberger Allee und die sehenswerte Wohnanlage am Hendrichplatz.

Links und rechts der südlichen Siegfriedstr. findet man noch das seit vielen Jahren geschlossene sehr schöne Stadtbad (nicht im Bild), Krankenhausanlagen, den großen Zentralfriedhof mit Gestaltungselementen von Mies van der Rohe und selbst neue Einfamilienhäuser auf ehemaligem Brachland.

Sehenswerte Wohnarchitektur gibt es in der Hagenstr.,im Zuge der gesamten Rüdigerstr. (auf beiden Seiten), in der Bornitzstr. und auch am Freiaplatz.

So kommt man hin: von Friedrichstr. mit S 5/S 7/S 75 Richtung Strausberg/Strausberg-Nord/Ahrensfelde/Wartenberg in ca. 17 Minuten.

Paul-Junius-Str./Scheffelstr.

Theater Am Stadtpark

AOK-Gebäude Deutschmeisterstr.

Schule und Turnhalle(!) in der Schulze-Boysen-Str.

Atzpodienstr./Rüdigerstr.

Wohnhof in der Hagenstr.

Alfredstr.

Bürgerheimstr.

Bürohaus (ehem. Stasi) am Roedeliusplatz

Roedeliusplatz
Hendrichplatz


Rathaus in der Möllendorffstr.

Industrieruine Ruschestr.

"Konsum"-gebäude Josef-Orlopp-Str.

Wasserwerk Landsberger Allee

Wohnhaus auf dem Gelände des Wasserwerks Landsberger Allee

Fotos vom 02.05.21012






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen