Sonntag, 11. Dezember 2011

Haselhorst - halb Spandau, halb Berlin

Die Mitte von Haselhorst nimmt die große "Reichsforschungssiedlung" ein, an deren Aufbau mehrere renommierte Architekten der damaligen Zeit beteiligt waren.
Inzwischen wurde sie weitgehend modernisiert, größere Wohnungen durch Zusammenlegung entstanden auch.
Traulicher wirken dagegen die Wohnquartiere Küsterstr./Schwerter Weg/Riensbergstr. Und ganz niedlich gestaltet sich die Kreuzung Gorgasring/Stöckelstr./Riensbergstr. - dort stehen an allen 4 Ecken gleichaussehende sehr alte Backsteinhäuser. Sehr schön!

Auch in Haselhorst, wie im benachbarten Tegel oder in der Siemensstadt, gibt es viel Industrieareale - von manchen ist dabei jedoch nicht viel übrig geblieben (s. Bild).

Gefallen hat mir die Siedlung mit Namen berühmter Schauspieler, auch darum, weil die Blöcke durch ein Flüßchen geteilt werden.

So kommt man hin: von Friedrichstr. mit der Stadtbahn bis Charlottenburg, dann U 7 Richtung Rathaus Spandau bis Haselhorst in ca. 35 Minuten.

Küsterstr./Kanalstr.

Haselhorster Damm/Lüdenscheider Weg

Brücke nach Eiswerder

Ruine an der Straße nach Eiswerder

Therese-Giese-Str./Grützmacher Weg

Wehr an der Zitadelle

Burscheider Weg

Daumstr.

Riensbergstr./Gorgasring/Stöckelstr.

Gorgasring

Riensbergstr./Gorgasring/Stöckelstr.

Fotos vom 11.12.2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen